Die „GRÜNE LISTE“

Wir sind der Meinung: es ist Zeit für mehr GRÜN. Wir sind sehr stolz, dass so viele Menschen auf uns zugekommen sind und wir mit einer vollen Liste in die Kommunalwahlen gehen können.

Unsere Spitzenkandidat*innen:

von links nach rechts: Doris Geiger, Andrea Rauch, Mario Pierl, Monika Jandl-Meisner, Moritz Hornung.

Kandidat*innen in Reihenfolge der Listenplätze:

Wir haben bislang die Liste mit dem höchsten Frauenanteil und das zeigt, dass wir Gleichberechtigung ernst nehmen!

Andrea Rauch / Platz 1

36 Jahre / 2 Kinder / Marketing-Managerin, Diplom-Betriebswirtin (FH), Arbeitet bei eology GmbH

Als Unternehmensberaterin und Projektmanagerin im Strategischen Marketing habe ich schon für verschiedene Branchen im Inland und länger im Ausland gearbeitet. Ich weiß wo es schön ist und in Volkach ist es wunderschön! Seit 2012 war ich regelmäßig in Volkach, seit 2015 wohne ich hier. Innerhalb von zwei Jahren haben mein Mann und ich zwei Kinder bekommen. Ich war im März 2018 LAMA Gründungsmitglied, habe den Waldkindergarten Volkach mitaufgebaut und seit Juni 2019 arbeite ich wieder. Mit derselben Power wie in meinem bisherigen Leben werde ich im Stadtrat für eine moderne Politik arbeiten!


Mario Pierl / Platz 2

58 Jahre / Versandhandelskaufmann
Leiter eines Versandhandels für pädagogische Projektmaterialien

Ich lebe seit 30 Jahren in Volkach – 20 Jahre in Astheim und 10 Jahre in der Volkacher Altstadt. Mein Haus ist eines der ältesten der Stadt. Ich musste es von Grund auf sanieren und habe so meine Leidenschaft für alte Bausubstanz entdeckt. In Volkach und den Ortsteilen stehen viele Gebäude leer, die es wert sind, wieder hergerichtet zu werden. Dabei fachkundig zu beraten und zu unterstützen sind ein wichtiges Thema in unserem kommunalen Programm.


Doris Geiger / Platz 3

52 Jahre / 3 Kinder / Assistentin der Geschäftsleitung

Ich möchte alles in und um Volkach und darüber hinaus ohne Auto erledigen können. Daher sind mir die Reaktivierung der Mainschleifen- und Steigerwaldbahn mit entsprechender Taktung der Zubringer ein Anliegen. Ein funktionierender ÖPNV wäre ein Vorteil gerade für die Jugend in unserem ländlichen Raum, zugleich würden Mensch und Umwelt entlastet. Dafür engagiere ich mich im Initiativkreis VCD für Volkach und seine Ortschaften.


Moritz Hornung / Platz 4

21 Jahre / Duales Studium zum Bauingenieur + Maurerlehre


Seit dem 6. Lebensjahr bin ich bei der Feuerwehr in Volkach, wo ich gelernt habe, was Ehrenamt und Verantwortung bedeuten. Dinge bewegt man nicht nur durch kritisieren – ich will mitgestalten! Die Themen meiner Generation liegen mir besonders am Herzen, es ist unsere Zukunft! Volkach und die Ortsteile sollen generations-übergreifend lebenswert bleiben. Bürgerliches Engagement, Jugend- und Vereinsarbeit müssen gefördert werden!


Monika Jandl-Meisner / Platz 5

42 Jahre / verheiratet, 1 Tochter / Diplom-Finanzwirtin, Im Außendienst des Finanzamts Würzburg

Ich bin aus der Oberpfalz und lebe seit 2006 in Volkach. Nur mit passender Finanzausstattung kann sich die Kommune bestmöglich für die Bedürfnisse der Bürger einsetzen. Deshalb will ich Volkachs Finanzkraft durch sparsame, wirtschaftliche Haushaltsführung verbessern, städtische Einnahmen stärken und Ausgaben auf Sinnhaftigkeit hin überprüfen. Beim VfL Volkach engagiere ich mich im Kinder- und Jugendbereich.


Roland Hornung / Platz 6

62 Jahre / verheiratet, 1 Sohn
Hochbautechniker / Projektentwickler

Ich verfüge über 40 Jahre Berufserfahrung sowohl in der Bautechnik/Planung als auch in der Projektentwicklung. Meine langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich möchte ich aktiv im Stadtrat einbringen. Meine Themenschwerpunkte sind die Beseitigung des Leerstands von Wohnhäusern sowie Grundstücken und in Gewerbegebieten.


Marlies Dumbsky / Platz 7

34 Jahre / 1 Kind / Pressereferentin, Winzerin, Arbeitet bei Ludwig Hartmann (MdL) und Weingut Marienhof

Nach vier Jahren als Pressereferentin im Bayerischen Landtag in München zog es mich zurück in die Heimat. Als Volkacherin, auf einem Weingut aufgewachsen, bin ich mit der Region tief verwurzelt. Mit meinen Erfahrungen in der Landwirtschaft und in der Landespolitik möchte ich mich im Stadtrat mit frischen Ideen und den besten Lösungen für eine zukunftsorientierte Politik für Volkach und die Region einsetzen.


Thomas Bachus-Bohacsek / Platz 8

52 Jahre / verheiratet, 2 Kinder
Diplom-Sozialpädagoge – lebt in Astheim

Wir Grüne setzen uns im Volkacher Stadtrat und im Alltag für eine offene und tolerante Bürgergesellschaft ein. Mir ist wichtig, dass sich alle Menschen in Volkach wohlfühlen und Ausgrenzung und Hass keine Chance haben. Ein gutes, gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen in Volkach liegt mir am Herzen. Wo die Chancen ungleich sind, muss Politik einen Ausgleich schaffen.


Annette Herbig / Platz 9

50 Jahre / 3 Kinder / Bilanzbuchhalterin, Leitung einer Beratungsstelle des Lohnsteuerberatungsverbund e.V., lebt in Krautheim

Dafür setze ich mich ein: Schaffung von Kinderbetreuung, die auch alleinerziehenden die Möglichkeit zur Erwerbstätigkeit bieten kann; Entstehung von neuem Wohnraum in dem durch behinderten gerechten Aufbau ein selbstbestimmtes Leben möglich ist, gerade im Hinblick auf eine älter werdenden Gesellschaft; Bildung und Aufklärung zu nachhaltigem Konsum (Energieverbrauch, Lebensmittel, Verkehr, Arten-u. Umweltschutz) sind mir ebenfalls sehr wichtig. 


Karl-Heinz Döhler / Platz 10

64 Jahre / 1 Kind / kaufm. und technische Ausbildung, Abteilungsleiter i. R.

Seit 2012 bin ich regelmäßiger Besucher bei den Volkacher Stadtratssitzungen. Viele Entscheidungen sind mir als Bürger nicht nachvollziehbar. Steuergelder werden oft verschwendet oder übermäßig für die Tourismusförderung ausgegeben. Eine Weitsicht fehlt im Stadtrat. Deshalb kandidiere ich für ein Mandat. Eine Änderung in der Volkacher Politik ist dringend erforderlich. Meine vielseitige berufliche Erfahrung und die unabhängige Bürgernähe ist von Vorteil. Als Gründungsmitglied bei LAMA ist mir der Landschaftsschutz an der Mainschleife besonders wichtig.


Martina Hein / Platz 11

34 Jahre / 3 Kinder / Ingenieurin bei Bosch Rexroth (Elternzeit) 

Regionale Ernährung und Verringerung des ökologischen Fußabdrucks sind mir wichtig. Die Transparenz der Stadtratsarbeit muss besser werden und wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum für Familien. Ich habe den Waldkindergarten mit aufgebaut und LAMA mitgegründet. Ich betreue beim VfL die Gruppe Kinderturnen.


Harald Schneider / Platz 12

57 Jahre / 2 Kinder / freiberufl. Ingenieur Abgasreinigung u. Umwelttechnik

Mein Wunsch ist es die Beschlüsse im Volkacher Stadtrat transparenter zu kommunizieren. Demokratisierung sowie Bürgernähe und Bürgerbeteiligung müssen gestärkt werden. Die Politik im Stadtrat muss nachhaltig sein und den Gedanken von Umweltschutz und Klimaschutz stets verbunden sein. Strukturen zur Ansiedlung von Gewerbe müssen stark verbessert werden. Ich wohne mit meiner Familie seit 1993 in Volkach, bin begeisterter E-Mobilist und Radfahrer.


Harald Hünting / Platz 13

58 Jahre / 3 Kinder / Bauingenieur, freiberufl. Energie- und Mobiliätsberater

Seit 1988 lebe ich, gebürtiger Nordrhein-Westfale, mit meiner Frau in unserer Wahlheimat Volkach. Meine Familie und ich schätzen Volkach als sehr attraktives Wohnumfeld. Mein aktuelles Geschäftsumfeld ist die Umsetzung der Energiewende sowohl im Bau- als auch im Mobilitätsbereich (Elektromobilität). Die Diskussionen im Zuge der Umsetzung der Energiewende sind oft sehr emotional und wenig faktenorientiert. In diesem Bereich möchte ich mich als Ingenieur mit Fachwissen und technisch fundierten Vorschlägen in den Volkacher Stadtrat einbringen.


Nico Engelbrecht / Platz 14

42 Jahre, Mediengestalter


Seit 2015 bin ich Mitglied bei den Grünen und seit 2016 Kassier im Bezirksverband. Bei der Umsetzung von Vorträgen, Veranstaltungen und Aktionen bin ich mit Engagement dabei. 

Themen die mir wichtig sind: eine offene Gesellschaft und die Geschlechtervielfalt (Queer), Reduzierung des Flächenverbrauchs und den Schutz der Volkacher Landschaft, alternative Wohnformen – Mehrgenerationenhäuser in Verbindung mit einem hohen Maß an autarkem Leben.


Gerda Hartner / Platz 15

67 Jahre / 2 Kinder / Fachlehrerin für Ernährung und Gestaltung, Gästeführerin

Besonders einsetzen würde ich mich für die Einrichtung einer Friedwiese im Eichfelder Friedhof, außerdem natürlich für alle Belange des Naturschutzes. Besonders interessiert mich das Thema Leerstand in den Ortsteilen und wie man einen kleinen Ortsteil für junge Familien lebenswert gestalten könnte. Mitglied: Bund Naturschutz


Michael Zwanziger / Platz 16

47 Jahre / 2 Kinder / Dipl.-Betriebswirt, selbstständiger Versicherungsmakler 

Langfristiges Planen, vorausschauendes Handeln und Sicherung der eigenen und der Lebensgrundlagen der Familie sind die Grundlagen meiner beruflichen Tätigkeit als selbständiger Generalagent der R+V Versicherung. Ich möchte diese Sichtweise auf das Leben an unserer Mainschleife übertragen: Erhalt unserer Heimat für die nachfolgenden Generationen und zwar so lebenswert wie ich sie erleben durfte. Als Stadtrat setze ich mich ein für eine nachhaltige Entwicklung und Aufwertung des Lebens an der Mainschleife an Stelle von Ausbeutung, Zersiedelung und Verfolgung kurzfristiger Ziele zu Lasten von Umwelt und Lebensqualität.


Ulrike Pierl / Platz 17

54 Jahre / ehem. Lehrerin / Museumspädagogin

In den 30 Jahren, in denen ich nun schon an der Volkacher Mainschleife lebe, sind mir Land und Leute sehr ans Herz gewachsen. Oft wird mir bewusst, in welch schöner und geschichtsträchtiger Umgebung ich hier lebe. Dies gilt sowohl für die Stadt Volkach als auch für die umliegenden Ortschaften und für die Kulturlandschaft rings umher. Für den Erhalt und die Pflege dieser Umwelt setze ich mich in der Kommunalpolitik ein.
Mitglied: Schriftführerin im Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen Volkach, Bund Naturschutz, LAMA e.V.


Manfred Erhard / Platz 18

69 Jahre / 3 Kinder / Großhandelskaufmann, Betriebswirt, Bio-Landwirt  


Mir ist vieles wichtig, u.a. Konsolidierung der Finanzen, weniger Verbrauch von natürlichen Flächen, Leerstände und Baulücken nutzen, Erhalt des Freibades, der Volkacher Stadtwald u.v.m.

Mitglied: Obst- und Gartenbau Verein, Bund Naturschutz, Mitglied beim VfL, LAMA, Gesangverein und Winzerverein Obervolkach


Karin Hornung / Platz 19

59 Jahre / 1 Sohn / Pilates- und Präventionstrainerin

Seit 13 Jahren arbeite ich als freiberufliche Trainerin. Zusätzlich bin ich beim VfL Volkach als ehrenamtliche Gymnastiktrainerin aktiv und als Abteilungsleiterin für über 350 Mitglieder der Gymnastik- und Kinderturngruppen zuständig. Des Weiteren bin ich als Referentin bei der VHS tätig. Vor dieser Zeit erlangte ich eine 30-jährige Berufserfahrung in Bauplanung und Immobilienwirtschaft. Seit 20 Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich im Weltladen und trete aktiv für den fairen Handel ein. Mein Schwerpunkt in der Stadtratsarbeit ist die Stärkung und Unterstützung der Vereinsarbeit und des Ehrenamtes. Wichtig sind mir: ein soziales Miteinander gestalten und den fairen Gedanken für Mensch und Natur voran bringen.
Mitglied: VFL Volkach (Abteilungsleiterin), Gründungsmitglied LAMA, Bund Naturschutz, KVO, Feuerwehrverein und einiges überregional


Bernd Dietrich / Platz 20

52 Jahre / 3 Kinder / Leiter eines Softwareunternehmens 

Ich habe drei Kinder und lebe seit gut 19 Jahren mit meiner Partnerin in Volkach. Beruflich leite ich eine kleines Softwareunternehmen. Ich bin selbst Arbeitgeber, die Themen Arbeitnehmerrechte, Integration und soziale Gerechtigkeit sind mir aber sehr wichtig. Zudem beteilige ich mich an der Arbeitsgruppe Verkehr weil ich glaube dass bei diesem Thema auch in Volkach noch sehr viel optimiert werden kann.


Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate, wenn wir unterwegs sind, um Ihnen unser Programm vorzustellen. Termine in allen Ortsteilen folgen!